44 spannende Ideen für die Ferien

Die Sommerferien nahen. Hier in Österreich sind es ganze 9 Wochen. Super für die Kinder, meist etwas stressig für uns Erwachsene. Natürlich steht in den meisten Familien der Sommerurlaub an, aber was sonst noch? Wir wollen ja die Ferien auch sinnvoll für unsere Kinder füllen und ihnen einen schönen Sommer ohne Langeweile, dafür mit Spaß bescheren. Dafür gibt es hier von mir ein paar Tipps und natürlich viele Ideen für euch.

Was können wir mit unseren Kindern in den Ferien zu Hause tun?

Auch für die Ferien ist es sinnvoll, einen groben Plan zu machen. Am besten natürlich mit allen Familienmitgliedern. Außer, dass wir die Betreuung für unsere Lieblinge organisieren müssen, wollen wir ihnen auch ein abwechslungsreiches Programm bieten, um einen unvergesslichen Sommer mit vielen schönen Momenten zu schaffen. Dafür ist es aber nicht unbedingt notwendig, weit weg zufahren oder gar zu verreisen. Fast immer gibt es auch in der näheren Umgebung viele Aktivitäten, die wir noch nicht ausprobiert haben oder für die im Schulalltag keine Zeit bleibt. Dafür bieten sich die Ferien dann natürlich an.

Oftmals sind auch die unscheinbaren Aktivitäten für unsere Kinder dann die spannendsten.

Achten Sie aber auch darauf, Pausen und Abstand von der Schule bewusst zu schaffen. Unsere Kinder brauchen natürlich nicht rund um die Uhr bespaßt zu werden. Aber ein paar Eckpunkte an Aktivitäten schafft Ausgleich vom Schulalltag, stärkt die Beziehung und wirkt sich gesamt positiv auf die Psyche unserer Kinder aus.

Kurz vor dem Ferienende (so ein bis zwei Wochen davor, je auch Ferienlänge) ist es dann Zeit sich langsam wieder auf die Schule vorzubereiten. Alle notwendigen Utensilien besorgen, eventuell etwas Lernstoff auffrischen, falls nötig und schön langsam wieder an den üblichen Schlafrhythmus gewöhnen.

Was tun gegen Langeweile in den Ferien?

Langeweile hat für uns meist einen negativen Beigeschmack. Und es ist verständlich, dass wir das für unsere Kinder nicht wollen. Es bietet sich daher an, unseren Kindern einige Vorschläge zu machen, aus denen sie dann einen auswählen sollen. Oftmals sind zu viele Möglichkeiten eher hinderlich als hilfreich. Also begrenzen Sie die Auswahl auf drei bis vier Möglichkeiten und bestehen Sie auf eine Entscheidung. (Auch, wenn die Beschäftigung im Endeffekt dann eine ganz andere ist).

Allerdings hat Langeweile sogar manchmal einen fördernden Aspekt. Mehr dazu, habe ich hier für Sie zusammengeschrieben.

Tipp
Sie können für Ihr Kind auch eine To Do Liste für die Ferien zusammenstellen, die es „abarbeiten“ soll. So kann ihr Kind frei wählen und weiß, wo es bei Langeweile nachschauen kann.

Bucket List für die Sommerferien

Hier habe ich auch einen gratis Download für Sie zum Ausdrucken. Eine leere Bucket List für die Sommerferien und eine etwas spaßige bereits ausgefüllte Liste.

To do Liste ferien
To do Liste Ferien

Wie beschäftige ich meinen Teenager in den Ferien?

Teenager benötigen naturgemäß mehr Zeit für sich selbst als Kinder in anderen Entwicklungsstufen. Vor allem brauchen sie auch viel Zeit für und mit ihren Freunden. Sie sollten das auf jeden Fall in Ihrer Ferienplanung berücksichtigen. Auch, dass Teenager ein erhöhtes Bedürfnis nach Selbstständigkeit und Autonomie haben. Das können wir uns allerdings auch zunutze machen, indem wir Sie dazu ermutigen größere Projekte in den Ferien anzufangen. Den Kleiderkasten ausmisten, das Zimmer umgestalten, handwerkliche Projekte oder auch soziale zum Beispiel. Es ist auch für Teenager wichtig, eine Aufgabe zu haben. Ohne Druck und ohne Stress, das haben wir meist schon während des Schuljahres genügend. Stellen Sie einfach Ideen und Materialien zur Verfügung, vielleicht nimmt Ihr Kind diese an. Und wenn nicht, auch in Ordnung.

Ein bisschen anderes verhält es sich bei Familienaktivitäten. Versuchen Sie, Ihren Teen dazuzubekommen, zumindest 2 bis drei Aktivitäten mit Ihnen gemeinsam zu machen. Auch wenn es schwerfällt. Diese Aktivitäten intensivieren durch die vorwiegend positive Erfahrung ihre Bindung, schafft schöne Erinnerungen, schafft Vertrauen und auch Respekt. Seien Sie hier vielleicht flexibel in der Auswahl an Aktivitäten, aber dennoch fordernd. Auch hier gilt, ein paar wenige Alternativen und den Vorteil für unsere Kinder in den Vordergrund stellen. Dieser Vorteil heißt: „Danach hast du den Rest der Woche eine Ruhe von uns.“

Häufig ist natürlich auch die Medienzeit in den Ferien ein Problem. Zumindest sehen das wir Eltern so. Vereinbaren Sie eventuell schon vor den Ferien Mediennutzungszeiten oder umgekehrt, Aktivitätszeiten. Das ist für Jugendliche meisten leichter einzuhalten, besonders wenn Sie Computer und Co im Zimmer haben. Am besten ist für die Aktivitäten einen schriftlichen Ferienplan mit genauen Angaben, wie Datum, Uhrzeit, was dazu nötig ist und Treffpunkt zum Beispiel. Lassen Sie Ihr Kind diese Termine auch ins Handy einspeichern und bestehen Sie, dass auch rechtzeitige Erinnerungen im Vorfeld gesetzt werden. So ist es verbindlicher, planbarer und nicht so überraschend für unsere Kinder. Alles, auf was sie sich einstellen können, wird besser angenommen.

Ferienbeschäftigungen

Ferien sollen zum Erholen da sein. Erholung beinhaltet natürlich auch schlafen und Entspannung, aber auch erleben von Neuem und Ungewohntem, Spaß und Unterhaltung. Deshalb habe ich hier viel Anregungen zusammengetragen. Ich weiß, dass Sie viele davon kennen. Aber das heißt ja nicht, dass wir Eltern immer an alle denken, besonders im stressigen Alltag. Deshalb hier meine Übersicht und Ideen für die Ferien.

Nachfolgend finden Sie Links zu Produkten auf Amazon (als Werbung direkt gekennzeichnet). Als Amazon Partner verdiene ich an den Verkäufen eine Provision. Sie unterstützen mich dadurch den Blog kontinuierlich auszubauen. Natürlich können Sie diese oder ähnliche Produkte auch im Fachhandel Ihres Vertrauens beziehen.

Hier meine 44 gesammelten Ideen für die Ferien:

  1. Wandern

    Kostet wenig, lässt sich überall machen.

  2. Schwimmen

    Probiert ruhig andere Bäder oder auch Seen und Flüsse aus. Besonders für Kleinkinder und Schulkinder ist es besonders spannend, neue Orte kennenzulernen.

  3. Steine schleifen

    Specksteine können insbesondere wunderbar geformt werden. Specksteine für Amulette (Werbung) mit Feilen finden Sie unter anderem hier.

  4. Holz schnitzen

    Schnitzwerkzeug gibt es schon ab dem Volksschulalter und macht vielen Kindern Spaß. Auch dafür gibt es ziemlich gute Schnitzsets (Werbung), sogar mit Sicherheitshandschuhen.

  5. Vogelhaus bauen

    Oder auch Brutkästen oder Insektenhotels sind im Moment stark angesagt.

  6. Töpfern

    Schalen, Vogeltränken, Becher oder Figuren beispielsweise. Es gibt übrigens auch schon kleine Töpfersets (Werbung) für zu Hause.

  7. Häkeln

    Ab dem Volksschulalter eignen sich Häkelprojekte ganz gut. Vorlagenhefte gibt es meist überall, wo es Zeitschriften gibt. Oder so ein Häkelset (Werbung) zum Beispiel.

  8. Stricken

    Stricken ist schon etwas schwieriger. Für kleinere Kinder gibt es aber auch eine Strickliesel (Werbung), damit fällt es leichter und die Kinder können selbstständig arbeiten.

  9. Knüpfen

    Armbänder und Freundschaftsarmbänder sind immer noch stark angesagt.

  10. Lego Technik

    Bausteinkästen mit Technik gibt es ab 5 Jahren. Empfehlenswert finde ich sie aber erst ab 7 Jahren. Hier unter anderem ein Mähdrescher (Werbung), den mein Sohn schon unbedingt haben möchte. Diese machen den Kindern aber meist Spaß und fördern natürlich gleichzeitig das technische und logische Verständnis.

  11. Tipi bauen

    Lasst eure Kinder im Garten oder in einem nahegelegenen Wald ein Tipi bauen. Entweder nur aus Zweigen oder auch mit alten Tüchern.

  12. Schiffe basteln

    Aus verschiedenen Materialien (PET-Flaschen, Korken, Styropor, Papier, … können gute schwimmende Schiffe und Flosse gebastelt werden. Dann braucht es nur noch eine alte Babybadewanne oder Ähnliches und es kann losgehen.

  13. Picknick machen

    Ein Picknick bringt Abwechslung in den Ferienalltag und kann wunderbar von unseren Kindern geplant und vorbereitet werden.

  14. Bauernhof Ausflug

    Ein Besuch auf einem Bauernhof ist für Kinder immer spannend und ebenso lehrreich.

  15. Kletterpark

    Kletterparkbesuche sind für meine Kids immer ein Highlight und eine willkommene Abwechslung.

  16. Rätselrallye

    Entweder eine vorgegebene aus dem Internet oder auch mit vorgegebenen Naturmaterialien in einen Eierbecher oder Box.

  17. Burg/ Schloss/ Höhle besichtigen

    Vielleicht gibt es etwas davon in der näheren Umgebung. Für Kinder ist es meist ungewöhnlich und spannend. Viele haben in den Ferien auch Kinderführungen.

  18. Museum

    Wenn das Wetter mal nicht mitspielt, ist ein Blick auf eine Museumshomepage empfehlenswert. Besonders in den Ferien bieten diese meist spezielle Kinderprogramme an.

  19. Campen

    Ob auf einem Campingplatz oder einfach mal im Garten. Eine Übernachtung im Zelt ist immer spannend.

  20. Kino oder Theater

    Ein Besuch im Kino oder in einem Kindertheater regt die Fantasie an. Auch ein selbst gemachtes Schattentheater eignet sich super als Zeitvertreib.

  21. Reiten gehen

    Auch wenn euer Kind für gewöhnlich nicht so der Pferdenarr ist, bieten die Ferien eine Chance, neues auszuprobieren. Also warum nicht mal eine Reitstunde nehmen.

  22. Flusswanderung

    Wenn Ihr einen (nicht zu reißerischen) Fluss in der Nähe habt, könnt Ihr dorthin wandern oder auch mal ein Stück zu Fuß im Wasser zurücklegen.

  23. Bootsfahrt

    Ob Linienschiff, Fähre, Ruderboot oder einfach Tretbootfahren. Meist ist Bootfahren nicht so alltäglich und deshalb ein Highlight.

  24. Freizeitpark

    Sämtliche Freizeitparks sind natürlich für Kinder unwiderstehlich. Wenngleich meist in den Ferien auch sehr gut besucht.

  25. Zugfahrt

    Für Kinder, die nicht täglich mit dem Zug fahren, bietet es sich an, mit dem Zug eine kurze Fahrt in die nächste Stadt zu machen oder aufs Land und dort einen Spielplatz oder anderes Interessantes zu besuchen.

  26. Bowling

    Für größere Kinder kann ich Bowling spielen empfehlen.

  27. Tierpark / Zoo

    Ein Zoobesuch geht immer. Aber vielleicht findet ihr ja in eurer Umgebung auch mal kleinere Tierparks oder Naturparks und könnt diese erkunden.

  28. Planetarium oder Sternenhimmel beobachten

    Sterne beobachten, vielleicht auch mit einem Teleskop oder gar im Planetarium kann auch sehr spannend sein. Es gibt übrigens auch eine App zum Erkennen von Sternenbildern.

  29. Kugelbahn bauen

    Aus unterschiedlichen Rollen und Rohren oder auch aus Sand, ganz nach Verfügbarkeit.

  30. Domino

    Eine Dominoreihe oder gar eine ganze Kettenreaktionsabfolge aufbauen.

  31. Geocaching

    Für alle, die Unterhaltung beim Wandern wollen, bietet sich Geocaching an. Dabei werden versteckte Boxen oder anderes gesucht.

  32. Straßenkreiden

    Mit Straßenkreiden können Fahrbahnen, ganze Städte oder einfach nur Hüpffelder aufgemalt und bespielt werden.

  33. Dosenstelzen

    Aus zwei großen leeren Dosen lassen sich mithilfe zwei langer Schnüre und einen Bohrer, wunderbar Dosenstelzen bauen und danach ein Hindernisparcours beschreiten. Natürlich können Sie Dosenstelzen (Werbung) auch kaufen und einfach nur den Parcours machen.

  34. Saft oder Marmelade machen

    Selbst Saft aus Holunderblüten oder Schafgarbe machen oder auch Marmelade aus den Sommerfrüchten zaubern ist lehrreich und schmackhaft.

  35. Eis selbst machen

    Am besten unterschiedliche Rezepte versuchen, damit das perfekte Eis gelingt.

  36. Büchereibesuch

    Ein Besuch in der örtlichen Bücherei ist meist für jedes Alter geeignet.

  37. Wasserspritzer

    Der Gartenspengler oder die Wassersprühtiere sind perfekt für heiße Tage.

  38. Limonadenstand oder Bäckereistand machen

    Auch bei uns bieten sich kleine Verkaufsstände für Kinder als Beschäftigung an.

  39. Feengarten oder Baustelle machen

    Aus Naturmaterialien, wie Äste, Moos, Steine, Erde, Blüten können wunderbare Mini-Feengärten oder auch Baustellen für kleine Bagger und Traktoren hergestellt werden.

  40. Mosaik legen

    Mosaike können aus ganz unterschiedlichem Material gelegt oder auch in Bastelbeton geklebt werden. Zum Beispiel: Knöpfe, Flaschenverschlüsse, Kronkorken, Steine, Muscheln, Splitter, Fliesenbruchstücke, Blüten, Getreidekörner, …

  41. Der Boden ist Lava

    Ein Hindernisparcours aus allen, was sich bespringen und beklettern, lässt innerhalb der Wohnung oder auch im Garten. Der Boden ist „Lava“ und darf daher bis zum Zielpunkt nicht berührt werden.

  42. Puzzeln

    Die Ferien bieten sich an, neue und eventuell größere Puzzles auszuprobieren. Die Ferienzeit hat meist den Vorteil, dass solche Projekte auch unterbrochen und erst am nächsten Tag fortgesetzt werden können.

  43. Ausmisten

    Auch schon kleine Kinder bis hin zu Teenager können diese Aufgabe übernehmen. Kleidung, Spielzeug oder auch Bücher ausmisten zum Beispiel.

  44. Fotosafari

    Mit einem Handy, Tablett oder einer (alten) Kamera auf Fotosafari gehen, kann selbst in der Wohnung spannend sein.

Hier habe ich die Liste auch noch zum kostenlosen Ausdrucken für Sie, Ihre Familie und Freunde.

Ferienideensammlung

Fazit

Ferien sind zum Erholen da. Auch zum Erholen von Druck und Stress, der eventuell innerhalb der Familie durch die Schule und anderes entsteht. Versuchen Sie sich auch selbst eine Auszeit zu schaffen. Alles etwas langsamer und gemütlicher anzugehen und eben solch besonderen Erlebnisse einzubauen. Oft werden diese Erlebnisse einfach auch besonders, weil wir uns Zeit dafür nehmen. Das tut nicht nur unseren Kindern gut, sondern auch uns selbst.

Ihr psychologischer Ratgeber in Familien- und Beziehungssachen.
© Copyright 2021 - Ines Wurbs
HOMEÜBER MICHBLOG
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram