Wie kann ich meinen Partner nennen, ohne respektlos zu sein?

Viele frisch Verliebte fragen sich, wie sie ihren Partner nennen können. Wahrscheinlich geben Sie sich mit der Antwort beim Vornahmen nicht zufrieden. Hier also ein paar Grundregeln, wie Sie den passenden Kosenamen auswählen.

Unseren Partner können wir bei seinem Vornamen nennen oder wir können Kosenamen aus unterschiedlichen Gebieten wählen. Tiere, Symbole oder Wertvolles. Aus diesen Bereichen können jedoch auch Schimpfwörter stammen. Damit Sie nicht unabsichtlich Ihren Partner kränken, empfehle ich Folgendes zu beachten:

Einen liebevollen Ausdruck wählen

Ein Kosename sollte vor allem die Intimität ausdrücken. Es ist eine Art Insider zwischen den Liebenden. So nennen nur sie sich und niemand anderer.

Dabei ist es wichtig ein Wort zu wählen, das auch respektvoll ist und den anderen nicht in irgendeiner Weise abwertet. Es kann von Ihnen vielleicht lieb gemeint sein, aber für Ihren Partner dennoch nicht in Ordnung sein. 

Schließen Sie also abwertende Begriffe aus, auch wenn Sie mit Ihren Freunden über Ihren Partner sprechen.  

Den Partner um sein Einverständnis bitten

Wenn Sie einen Kosenamen finden, der Ihnen gefällt, klären Sie es mit Ihrem Partner. Fragen Sie einfach nach, ob das für ihn oder sie okay ist. Und klären Sie eventuell auch, in welchen Situationen es für ihn oder sie in Ordnung ist. Manche Menschen wollen Kosenamen nur anwenden, wenn sie in vertrauter Zweisamkeit sind und nicht unter anderen sind.

Setzten Sie Ihren Partner aber dabei nicht unter Druck. Seien Sie auch nicht beleidigt, wenn er/ sie das nicht will oder nur wenn Sie zu zweit sind. Das ist auch vollkommen okay und tut Ihrer Liebe keinen Abbruch.

Meiden Sie zu starke Verniedlichungen

Beim Wählen des Kosenamen sollte man es vermeiden, zusätzlich das Kosewort noch weiter zu verniedlichen. Schatz, Schätzchen oder Schatzi und nicht Schatzileinchen. Viele Leute fühlen sich durch extreme Verniedlichungen eher abgewertet. Und das läuft der Absicht von Kosenamen zuwider. 

Wie kann ich meinen Partner ins Handy einspeichern

Für das Einspeichern ins Handy gelten nicht die gleichen Empfehlungen wie für den persönlichen Umgang. Hier geht es rein nach persönlichen Vorlieben. Es empfiehlt sich allerdings auch den richtigen Namen abzuspeichern und den Kosenamen nur als Vornamen oder Zusatz. Jedenfalls sollte der Kosename zum Einspeichern so gewählt werden, dass es einem selbst und auch dem Partner nicht peinlich ist, wenn das Handy am Tisch liegt und auch andere sehen können, wer anruft. Gewisse Ausdrücke: wie zum Beispiel ”Schnutziputzi”, würden sicher für Gelächter bei anderen sorgen.

Ein Vorteil, wenn Sie einen Kosenamen für Ihren Partner am Handy haben ist, dass bei Verlust des Handys eventuell ein ehrlicher Finder (und wenn Sie keine Sperre drin haben) viel deutlicher ist, bei welcher Nummer er/ sie anrufen sollte, um das Handy an den Besitzer zu retournieren. Wenn in der Anrufliste ”Schatz” steht, ist es eindeutig, dass es sich hier um den Partner handelt und einem dort bestimmt weitergeholfen wird, wem das Handy gehört.

Achtung!
Es birgt die Gefahr, dass Sie Ihren Partner auch kränken, wenn Sie ihm / sie mit dem richtigen Namen, anstatt mit den Kosenamen einspeichern.

Was sind Kosenamen?

Kosenamen sind Bezeichnungen, in diesem Fall für den Partner, um diesen oder diese zu ”liebkosen”, wie der Ausdruck Kosename uns schon verrät. Kosenamen erzeugen ein Gefühl der Intimität und der Exklusivität. Sie werden meist so gewählt, dass sie dem Liebespaar selbst vorbehalten sind. Niemand anderer nennt diese Person so, nur sie sich. Es zeigt einander die Verbundenheit und es lässt auch andere erkennen, dass sie ein Liebespaar sind.

Den Vornamen abkürzen

Die meisten Vornamen können in irgendeiner Form abgekürzt werden. Das bietet sich vor allem in der Öffentlichkeit an. Wichtig ist dabei, den Vornamen abzukürzen und nicht den Familiennamen. Der Familienname bleibt als Spitzname meist den Freunden überlassen. Für einen Partner ist es dann doch zu unpersönlich.

Hier ein paar Beispiele: 

Für Michael/ Michaela —> Michi

Für Andreas/ Andrea—> Andi

Tiere bieten viel Möglichkeiten

Sämtliche Tiere, die wir als kuschelig oder auch klein empfinden, auch wenn sie in Wirklichkeit zu gefährlich wären, eignen sich. Also Hasi, Bärchen, Katzi, Mäuschen, Käfer,…

Vermeiden Sie dabei Tiere zu wählen, denen eine Eigenschaft zugeschrieben ist, die wir als ”abschätzig” empfinden. Also wie: Schnecke zum Beispiel, mit denen wir langsam sein oder gar schleimig assoziieren. Sie würden Ihren Partner ja auch bestimmt nicht Aal oder Salamander nennen.

Symbole und Ausdrücke der Liebe

Alle Symbole der Liebe eigenen sich auch für Kosenamen. 

Also: Herz —> Herzchen

Taube—> Täubchen

Liebe —>Liebchen, Liebe meines Lebens oder die englische Variante: Darling, love of my life.

Tipp!
Achtung vor englischen Begriffen. Einige haben in unserer Sprache einen negativen Beigeschmack. Zum Beispiel: Babe oder Baby. Schlagen Sie die Bedeutung lieber sicherheitshalber vorher nach.

Wertvolles und Seltenes

Auch alles was wir als selten und wertvoll ansehen eignet sich als Kosename. 

Wie zum Beispiel Schatz, Sternchen oder auch Augenlicht. Nicht so häufig hört man Goldstück oder Trüffelchen zum Beispiel.

Eigenschaften eignen sich nicht so gut

Eigenschaftswörter, also Wörter, die Ihren Partner beschreiben, wie er oder sie ist, eignen sich meist nicht so gut. Beschreibende Wörter werden leicht als Angriff aufgefasst und können vor allem über die Dauer Ihren Partner kränken. Hier ein paar negative Beispiele: Schusselchen, Stinki, Fauli, … Auch wenn die Ausdrücke verniedlicht sind, sind sie eher respektlos und wertend.

Auch bei Wörtern, die auch positiv ausgelegt werden können, kann das irgendwann umschlagen. Zum Beispiel: Düse, Elfchen, Zwergi. 

Fazit

Sie können im Prinzip jedes Wort wählen, das Sie als passend empfinden. Sie sollten es vorher nur mal an Ihrem Partner unter vier Augen testen und es mit ihm oder ihr besprechen. Im Regelfall sind wir natürlich ohnehin bemüht Wörter zu nehmen, die dem anderen schmeicheln. Aber nur trotzdem heißt es vorsichtig zu sein und Rücksicht nehmen. Gerade am Anfang einer Beziehung kennen sich die Partner meist noch nicht so gut. Manche Partner wollen auch nicht zugeben, dass ihnen der gewählte Kosename nicht so zusagt, um die neue Lieb nicht zu verschrecken, verunsichern oder einfach um ihm / ihr einen Gefallen zu tun.

Ihr psychologischer Ratgeber in Familien- und Beziehungssachen.
© Copyright 2021 - Ines Wurbs
HOMEÜBER MICHBLOG
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram